Über uns - BSG-Institut

Direkt zum Seiteninhalt
Wie alles begann – Meisterkurse mit einer Erfolgsgeschichte

1999 führte die Betriebs- und Servicegesellschaft des DLRG Landesverband Niedersachsen mbH erstmals in Niedersachsen einen Vorbereitungskurs auf die Prüfung zum geprüften Meister für Bäderbetriebe durch. Es folgten jeweils von Oktober bis März sechs weitere erfolgreiche Kurse.
Im März 2006 stellte die DLRG die Kurstätigkeit dann überraschend ein. Die Nachfrage nach einer qualifizierten Meisterschulung war jedoch so groß, dass schon im April 2006 die ehemaligen Dozenten der Betriebs- und Servicegesellschaft, Heiko Reckert und Kurt Meyer-Bergmann, das BSG-Institut zur Aus- und Fortbildung von Bäderpersonal GbR gründeten.
Bis zum Frühjahr 2019 führte das BSG-Institut 13 weitere Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung durch.

Mit der Gründung des BSG-Instituts erweiterten wir auch das Angebot. Fortbildungen in Erster-Hilfe und Rettungsschwimmen nach GUV gehören ebenso zum Kurs-Repertoire wie Sanitätskurse und Fortbildungen mit den wichtigsten Rettungsmitteln wie Spine-Board, Sauerstoffgerät, AED und Stifneck. Auszubildende zum Fachangestellten für Bäderbetriebe lassen sich bei uns in Tagesseminaren für die praktische Prüfung fit machen.
Dabei arbeiten wir eng mit der Landesschulbehörde in Hannover, als prüfende Stelle für Niedersachsen, zusammen. Unsere Dozenten sind mehrfach in die Prüfungskommission der Meisterprüfungen in Niedersachsen berufen worden.
Sämtliche Bad Nenndorfer Kurse führen wir in den Räumen des Hotels Hannover, direkt im Zentrum der Kurstadt durch.
In den letzen Jahren ist das BSG-Institut aber auch außerhalb von Bäderbetrieben aktiv. Wir bieten unsere Erste-Hilfe Kurse und Fortbildungen im Notfallmanagement für Erzieher und Erzieherinnen in Kindergärten genauso an, wie für Bauhofmitarbeiter der Kommunen oder Mitarbeiter in Arztpraxen.

Fit für die Prüfung durch individuelle Betreuung

Natürlich kommt unsere Kernaufgabe dabei nicht zu kurz! Heute ist das BSG-Institut der Meistermacher in Norddeutschland. Das Motto „Alle bestanden!“ steht über jedem unserer Kurse. Unser Ziel ist es, jeden Teilnehmer bei seinem individuellen Wissensstand abzuholen und in fünf Monaten zu einem qualifizierten Anwärter auf die Meisterprüfung zu machen.
Um das zu erreichen, haben wir über viele Jahre ein hochqualifiziertes Dozententeam zusammengestellt. Jeder unserer Dozenten ist in seinem Fachbereich ein Profi. Wichtige Fächer, wie Bädertechnik und Bäderbetrieb werden sogar von mehreren Lehrkräften unterrichtet.
Zu unserem Team gehören Diplom-Pädagogen, ein Diplom-Betriebswirt, ein Diplom-Verwaltungswirt, ein Diplom-Ingenieur, ein Jurist und zahlreiche weitere hochqualifizierte Dozenten.
Dabei können unsere Dozenten ihr umfangreiches Fachwissen einfach und verständlich vermitteln. So muss weder Bädertechnik noch Recht ein Buch mit sieben Siegeln bleiben.

Unserer Kurse sind kein Massenunterricht. Wir bilden kleine Lerngruppen mit individueller Betreuung, um auch schwächere Teilnehmer optimal fördern zu können. Dies sichert den maximalen Lernerfolg. Für Kleingruppenarbeiten stehen uns drei separate Lehrräume zur Verfügung.
Während der Meisterkurszeiten zwischen Oktober und März ist unser Institut für unsere Schüler in der Regel rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zu erreichen. Doch auch schon vor Kursbeginn sind wir für Sie da. Ob Hilfestellung bei der Wahl der richtigen Unterkunft oder Beratung über mögliche Finanzierungsmöglichkeiten. Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Vom ersten Kontakt bis zur Aushändigung des Meisterbriefes begleiten wir Sie durch die vielleicht wichtigsten sechs Monate Ihres Berufslebens.


Machen Sie sich keine Sorgen, denn wir sorgen für Sie.
Zurück zum Seiteninhalt