BSG-Info Blog - BSG-Institut

Direkt zum Seiteninhalt

Büro- und Privatleben in Corona-Zeiten

BSG-Institut
Veröffentlicht von in Allgemein · 21 März 2020
Tags: Corona
Büro- und Privatleben in Corona-Zeiten

Corona bestimmt auch das Leben im Büro des BSG-Instituts. Allerdings wohl weitaus weniger, als dies in den Bädern der Fall ist, denn Büroarbeit gehörte schon immer zu den Aufgaben, die außerhalb unseres Meisterkurses oder unsere anderen Seminarangebote zu erledigen waren. Der einzige Unterschied ist zurzeit, dass neben der Arbeit im Büro natürlich die Arbeit in der Familie an Bedeutung gewinnt.
In diesen Wochen rückt die Familie immer mehr in den Mittelpunkt. Kinder, die betreut werden müssen, Eltern oder Großeltern, um die wir uns, angesichts von Covid-19, sorgen oder für die wir Einkäufe übernehmen. Zeiten wie diese verändern unser Leben tiefgreifend. Die Videobotschaft eines Hannoveraner Bäckers, der um sein Geschäft fürchtet, macht traurig, die Zahlen der Todesopfer aus Italien bestürzen. Und auch die Sorge um den eigenen Job belastet.
Im BSG-Institut wird es keine Kurzarbeit geben und auch keine Entlassungen, denn das BSG-Institut hat keine festen Angestellten. Und dennoch heißt Corona auch für uns, dass wir unser Konzept und unsere Angebote unter Umständen anpassen müssen. Zurzeit gehen wir davon aus, dass wir alle für den Herbst geplanten Seminare durchführen können. Wir arbeiten aber auch schon jetzt an Konzepten für einen videounterstützten Seminarbetrieb, sollte die aktuelle Lage länger als sechs Monate anhalten. Doch bis dahin haben wir noch viel Zeit und wenn sich in den kommenden Wochen alle Menschen an die empfohlenen Verhaltensweisen halten, dann ist im Herbst die Corona Krise vielleicht nur noch eine Meldung unter vielen anderen.   
Unser Ziel war schon immer, unsere Kunden so persönlich wie möglich zu betreuen. Das BSG Institut war und ist eine familiär geführte Gesellschaft und darum ist der Weg vom Wohnzimmer ins Büro nur der Weg vom Erdgeschoss in den ersten Stock. Das bleibt auch während der Corona Krise so. Um für unsere Kunden da zu sein müssen wir also das Haus nicht verlassen. Nutzen Sie diesen Service. Wir sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten für Sie da. Zwischen der Gutenachtgeschichte für die Tochter und der letzten Gassirunde mit dem Hund ist immer noch genügend Zeit für ein Beratungsgespräch.
Wie wäre es mit einem Anruf? Und auch, wenn Sie sich nicht für einen Kurs interessieren, freuen wir uns über einen Anruf, um zu erfahren, wie es draußen in den Bädern der Republik aussieht.
Bleiben Sie gesund.


Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt